© Robert Przybysz – stock.adobe.com

Ampullen: Anwendung richtig gemacht

« So tragen Sie die Pflegelösungen auf »

Wenn Ihre Haut eine intensive Pflege braucht, lohnt sich der Einsatz von Ampullen. Diese enthalten hochkonzentrierte Wirkstoffe und sind auf die individuellen Hautbedürfnisse abgestimmt. Alles über Ampullen, ihre Anwendung und wie Sie sie richtig öffnen, erfahren Sie in diesem Beitrag. Auch die wertvollen Wirkstoffe lernen Sie kennen.

Was sind Ampullen?

Die Glasampullen erinnern an kleine Reagenzgläser und enthalten ein Wirkstoffkonzentrat, das auf den jeweiligen Hauttyp abgestimmt ist. Sie kommen meist ohne Konservierungsmittel aus, da Sie den Inhalt sofort und vollständig auf die Haut auftragen. Das ist einer der wichtigsten Vorteile im Vergleich zu anderen Pflegemitteln wie Cremes oder Seren. Bereits bei der Ampullen-Anwendung spüren Sie direkt die Wirkung. Wichtig ist, dass Sie die richtigen Pflegeampullen für Ihren Hauttyp wählen. In der Regel ist das enthaltene Wirkstoffkonzentrat für anspruchsvolle Gesichts- und Körperhaut konzipiert.

ampullen-wirkstoffkonzentrat
© Romario Ien – stock.adobe.com

Schritt für Schritt: die richtige Anwendung von Ampullen

Schritt 1: Gründliche Reinigung

Beginnen Sie mit einer sanften, aber gründlichen Hautreinigung. Dafür verwenden Sie am besten ein pH-neutrales Gesichtswasser, das den pH-Wert Ihrer Haut wieder ins Gleichgewicht bringt. Sie können ein- bis zweimal pro Woche ein sanftes Peeling einsetzen, um die Haut von Schüppchen und Unreinheiten zu befreien.

Schritt 2: Ampulle öffnen und das Wirkstoffkonzentrat auftragen

Bevor Sie die Ampulle zur Anwendung öffnen, sollten Sie sie zuerst gut durchschütteln. Wenn sich in der Spitze immer noch Flüssigkeit befindet, klopfen Sie sanft gegen das Gefäß, um die Flüssigkeit nach unten fließen zu lassen. Die meisten Pflegeampullen sind mit einer Markierung an der Bruchstelle versehen. Schützen Sie Ihre Hände beim Aufbrechen mit einem Kosmetiktuch.

Bei manchen Glasampullen wird ein Ampullenöffner gleich mitgeliefert. Träufeln Sie nun den Inhalt in eine Hand und tragen Sie die Flüssigkeit mit den Fingerspitzen der anderen Hand auf.

Bei Bedarf kann eine weitere Ampulle eingearbeitet werden. In diesem Fall sprechen wir von einer sogenannten Crashkur. Sie können auf einmal bis zu 5 Ampullen einarbeiten – je nachdem, wie viel Wirkstoff Ihre Haut verträgt. Allerdings sollten Sie eine Crashkur maximal einmal pro Woche durchführen. Achten Sie darauf, Überpflege zu vermeiden, da es zu einer perioralen Dermatitis kommen kann. Wenn Sie mit Ampullen Ihr Gesicht pflegen, denken Sie auch an Hals und Dekolleté.

Ampulle oeffnen und das Wirkstoffkonzentrat auftragen
© Warpedgalerie – stock.adobe.com

Schritt 3: Abschlusspflege auftragen

Nachdem Sie die Pflegelösung auf Ihrem Gesicht verteilt haben und der Wirkstoff eingezogen ist, können Sie Ihre gewöhnliche Abschlusspflege auftragen. Am besten ist es, wenn Sie zwischen den beiden Anwendungen rund 60 Sekunden lang warten. Achtung: Der Ampulleninhalt darf nur äußerlich aufgetragen werden. Nicht schlucken oder spritzen.

Wie oft sollten Ampullen zur Anwendung kommen?

Wie oft Sie Glasampullen anwenden, hängt in großem Maße von Ihren Hautbedürfnissen ab. Sie können Ampullen täglich oder wöchentlich anwenden. Wenn Sie sich auf ein besonders Ereignis wie eine Hochzeit oder ein Fotoshooting vorbereiten, kann eine Crashkur behilflich sein, um Ihrer Haut die gewünschte Spannkraft und Elastizität zurückzugeben.

Ampullen taeglich oder woechentlich anwenden
© Romario Ien – stock.adobe.com

Welche Kosmetikampullen eignen sich für Ultraschallgeräte?

Ultraschallgeräte liegen derzeit voll im Trend. Sie haben sich auch als Gadgets für die Schönheitspflege zu Hause bewährt. Mit einem solchen Gerät werden Wirkstoffe tief in die Hautschichten eingeschleust. Außerdem wird das Gewebe einer Mikromassage unterzogen, was wiederum die Kollagensynthese anregt.

Denken Sie daran, dass nur Ampullen ohne Konservierungsmittel mit einem Ultraschallgerät benutzt werden dürfen. Da nicht alle Pflegeampullen mit Ultraschall eingearbeitet werden können, sollten Sie sich immer an die Herstellerangaben halten.

Passende Pflegeprodukte sind die Dr. Spiller HYDRATION Ampulle, das Monteil Solutions Hydro Active Serum und das Monteil Solutions ProCGen Serum.

dr-spiller-hydration-the-hyaluronic-ampoule-7x2ml monteil-solutions-hydro-active-serum-3x2ml monteil-solutions-procgen-serum-3x2ml

Welche Tageszeit ist für die Anwendung richtig?

Sie können die Pflege sowohl morgens als auch abends durchführen. Bei einer einmal täglichen Anwendung ist es am besten, das Elixier über Nacht einwirken zu lassen, da die Wirkstoffe über Nacht besonders gut aufgenommen werden können.

Hochkonzentrierte Ampullen mit effektiven Wirkstoffen

Ob als Einzelprodukt oder als Kur – wichtig bei jeder Ampulle ist, seinen individuellen Hauttyp zu kennen und die entsprechenden Wirkstoffe darauf abzustimmen. Welche Inhaltsstoffe bei Ihrer Hautpflege zum Tragen kommen können, verraten wir Ihnen jetzt.

Hochkonzentrierte Ampullen mit effektiven Wirkstoffen
© macondos – stock.adobe.com

Hyaluronsäure

Hyaluronsäure kommt im menschlichen Körper vor und sorgt für ein straffes Bindegewebe. Ihre besondere Eigenschaft besteht darin, dass sie bis zu sechs Liter Wasser pro Gramm binden kann. Dadurch wird Ihre Haut mit jede Menge Feuchtigkeit versorgt. Das Ergebnis: Das Hautbild wirkt glatt und praller. Außerdem ist Hyaluronsäure auch am Aufbau von Kollagen beteiligt und regt die Zellerneuerung an und sorgt so für mehr Hautelastizität und -spannkraft. Alles über Hyaluron finden Sie auch hier.

monteil-solutions-hydro-active-serum-3x2ml

Vitamin A

Vitamin A (Retinol) ist ein fettlösliches Vitamin mit antioxidativer und antibakterieller Wirkung. Es reduziert die Talgproduktion und sorgt für reine Haut. Gleichzeitig verfeinert der Wirkstoff die Hautporen. Bekannt ist Vitamin A bzw. Retinol für seine Anti-Aging-Wirkung. Dank der hochkonzentrierten Ampulle verbessert sich die Hautstruktur, das Hautbild erscheint insgesamt frischer.

la-mer-vitamin-power-ampullen-7x2ml

Vitamin C

Vitamin C stärkt nicht nur das Immunsystem, sondern pflegt auch die Haut. Es wirkt entzündungshemmend und kann Pigmentflecken entgegenwirken. Gleichzeitig schützt es die Haut vor freien Radikalen sowie gefährlichen UV-Strahlen und kurbelt die Neubildung von Kollagen an. Falten und Linien werden wieder aufgepolstert.

klapp-bi-phase-plus-vitamin-c-3x1ml

Hochkonzentrierte Ampullen Vitamin C
© Orawan – stock.adobe.com

Vitamin B3

Niacinamid ist eine Ableitung des Vitamins B3 und hat einige positive Effekte für die Haut. Dank des Wirkstoffes produziert die Haut weniger Talg, dadurch ziehen sich die Poren zusammen und das Hautbild wirkt ebenmäßiger. Gleichzeitig beruhigt Vitamin B3 gestresste Haut und mildert Rötungen.

juvena-skin-specialists-oxygen-power-serum-7x2ml