Startseite | Pflege für Haut & Haar | 8 Anti-Aging Tipps
© ladyalex / Fotolia.com

8 Anti-Aging Tipps

« Was Sie für ein glattes und junges Gesicht tun können »

Prüfend wandert der Blick in den Spiegel, heute haben Sie das Gefühl besonders müde auszusehen. Wo kommen bloß all diese Falten, Flecken und Rötungen her? Niemand begegnet den Zeichen des Älterwerdens mit viel Freude, dennoch ist es die natürlichste Sache der Welt. Der Mensch altert und das macht sich auch im Gesicht bemerkbar. Auch wenn das Älterwerden eigentlich einen Grund zur Dankbarkeit darstellt, haben vor allem Frauen Probleme damit. Doch sie sind den Veränderungen der Zeit nicht hilflos ausgeliefert. Es liegt durchaus bis zu einem gewissen Grad in ihrer Macht, wie sich das Hautbild verändert. Mit unseren ultimativen Anti-Aging Tipps erfahren Sie, wie Sie den ungeliebten Falten im Gesicht und anderen Zeichen der Hautalterung gegensteuern können.

1. Anti-Aging-Creme für die tägliche Anwendung

Mit zunehmendem Alter benötigt Ihre Gesichtshaut eine intensivere Pflegeroutine. In erster Linie sollte die Gesichtshaut vor Austrocknung geschützt werden, deshalb ist eine ausreichende Feuchtigkeitsversorgung essenziell. Eine spezielle Anti-Aging-Creme wirkt zusätzlich gegen die Faktoren der Hautalterung im Gesicht wie zum Beispiel:

  • verminderte Hautspannkraft (Falten)
  • ein trüber Teint
  • eine hängende Kinnpartie
  • raue und ausgetrocknete Hautstellen
  • Lichtschäden (Altersflecken)

Acti-Vita Gold ProCGen Creme Day/Night, 50 ml      Reversive anti-aging cream, 10ml      CRÈME RÉGÉNÉRATRICE CELLULAIRE, 50ml - 5A

Die Anti-Falten-Creme hingegen arbeitet, wie es der Name schon verrät, nur gegen Falten im Gesicht. Am Tag benötigt Ihre Haut aber Schutz vor Umwelteinflüssen (beispielsweise UV-Strahlen), während sie sich in der Nacht regeneriert. Verwenden Sie daher am besten eine separate Creme für den Tag und die Nacht. Darüber hinaus sollten Sie darauf achten, Produkte zu benutzen, die zu Ihren Hautbedürfnissen passen. Ein trockener Hauttyp erfordert eine andere Pflege als ein Öliger. Eine Anti-Aging-Creme oder Faltencreme enthält meist Hyaluronsäure. Dabei handelt es sich um einen körpereigenen Stoff, der einen wichtigen Bestandteil des Bindegewebes darstellt. Weiterhin in einer Creme gegen Falten sind beispielsweise Vitamin E und wertvolle Öle und Enzyme enthalten, die gezielt gegen UV-Schäden wirken und freie Radikale neutralisieren sollen. Hin und wieder ist auch das Auftragen einer Gesichtsmaske zu empfehlen. Eine Anti-Aging-Cream-Mask pflegt zusätzlich und verleiht Ihnen eine frische Ausstrahlung.

2. Straffende Seren und Konzentrate als sinnvolle Ergänzung

Skin Booster Anti Pollution + Inflamm AgingBesonders effizient lässt sich die Hautpflege gestalten, wenn Sie vor der Anti-Aging-Creme beziehungsweise Anti-Falten-Creme noch ein Serum oder Konzentrat verwenden. Dieses verfügt über eine vielfach erhöhte Wirkungskonzentration als eine normale Gesichtscreme und gilt als Boost gegen Falten. Die Textur ist flüssig und gelartig, so können die Inhaltsstoffe schneller aufgenommen werden. Regenerative Seren verleihen der Haut einen „aufpolsternden“ Effekt, welcher gleich nach der Behandlung sichtbar wird. Durch die schnelle Wirkungskraft sind Seren und Konzentrate nicht zur alleinigen Hautpflege geeignet. Ein Serum wirkt kurz, dafür intensiv. Die Creme hingegen legt sich über eine längere Zeit, wie eine Art Schutzfilm über die Haut. Die Kombination aus einer Creme gegen Falten und einem Serum ist ideal. Eine besondere Art von Serum ist das Anti-Pollution Inflamm-Aging-Serum aus der Serie Biodroga Skin Booster. Damit können Sie Ihre Gesichtshaut gesondert vor Luftverschmutzung und damit einhergehenden Mikroentzündungen schützen. Feinstaub oder Abgase können nicht nur Ihren Atemwegen zu schaffen machen, sondern auch die Gesichtshaut irritieren, was Sie vorzeitig altern lässt.

3. Das Gesicht optimal für Pflegeprodukte vorbereiten

Ebenfalls zur Hautpflege gehört ein regelmäßig angewendetes Gesichtspeeling, das fester Bestandteil Ihrer Anti-Aging Maßnahmen sein sollte. Peelings sorgen dafür, dass abgestorbene Hautschüppchen und Schmutz abgetragen und die Poren geöffnet werden. Dadurch können die wertvollen Inhaltsstoffe der Pflegeprodukte besser aufgenommen werden. Die Peeling-Behandlung sollte also in der Pflegeprozedur immer an erster Stelle kommen. Erst danach können Maske, Gesichtscreme und Serum ihre volle Wirkung entfalten.

Ein regelmäßiges Gesichtspeeling ist eine wichtige Grundlage für den Anti-Aging-Effekt
© starush / Fotolia.com

4. Gesonderte Pflegebehandlung für Augen und Lippen

Für die Pflege der Augen- und Lippenpartie reicht die normale Gesichtscreme oft nicht aus. Die dünne Haut, welche sich um das Auge herum befindet, ist sensibel und anfällig für Trockenheitsfältchen. Verwenden Sie daher immer eine augenspezifische Creme gegen Falten (ophthalmologische Produkte). Sonst könnte es zu Irritationen der Augenpartie kommen. In einer regenerierenden Augencreme sind beispielsweise Hyaluronsäure, Vitamin E oder Calendula-Extrakt enthalten. Bei regelmäßiger Anwendung können Krähenfüße und Augenfalten damit effektiv gemindert werden, zudem wird die Augenpartie mit genügend Feuchtigkeit versorgt. Auch Ihre Lippen benötigen eine Extrapflege, welche sie vor Austrocknung schützt und ihnen einen gesunden Glanz verleiht. Anti-Aging-Lippenpflege beugt der Entstehung von Lippenfältchen vor und lässt sie durch eine Art optische „Aufpolsterung“ voller und straffer wirken.

5. Sonnenschutz ist nicht nur im Hochsommer Pflicht

Einen entscheidenden Faktor bei der Hautalterung spielt die UV-Belastung, deshalb ist ausreichender Sonnenschutz einer der wichtigsten Anti-Aging Tipps überhaupt. Für das Gemüt und den Vitamin-D-Haushalt ist ein Sonnenbad von Vorteil, für die Haut ist zu viel Sonne allerdings schädlich. Es erhöht sich nicht nur das Hautkrebsrisiko, sondern die Haut beginnt auch vorzeitig zu altern. Im Sommer denken die meisten Leute an Sonnenschutz, an kälteren Tagen wird er häufig vergessen. Sonnenschutz im Winter sollte aus einer Gesichtscreme mit UV-Schutz bestehen. Somit beugen Sie Unebenheiten und Spannungsverlust vor. Dasselbe gilt für die Augen- und Lippenpflege. Vergessen Sie außerdem nicht die After Sun Lotion nach dem Sonnenbad!

                        After Sun Repair Lotion, 200ml Aloe Vera Gel, 200 ml After Sun Mask Deep Repairr, 75ml

6. Anti-Aging-Make-up für einen ebenmäßigen Teint

Auch das passende Make-up findet in der Liste der Anti-Aging Tipps Platz. Eine zu dicke Schicht Make-up und dann auch noch die falsche Farbe lassen das Gesicht nicht jünger, sondern maskenhaft und älter erscheinen. Ein natürlicher und dezenter Look hingegen bringt den Teint zum Strahlen und verleiht Ihnen eine jugendliche Frische. Verwenden Sie ein spezielles Make-up für reife Haut, dieses remodelliert und pflegt, dadurch werden kleine Falten abgedeckt und der Teint wirkt ebenmäßiger. Wertvolle Inhaltsstoffe, wie Parakresse oder Kamelienöl sorgen für einen gesunden Glow-Effekt und ein optisches Sofort-Lifting. Besonders leicht fühlt sich die Anti-Age-Foundation von Babor an. Je nachdem wie intensiv die Deckkraft sein soll, können Sie die Dosierung niedriger oder höher halten. Die Foundation passt sich der Hautstruktur optimal an und sorgt für ein frisches Aussehen, ganz ohne Maskeneffekt. Mit Puderprodukten sollten Sie eher sparsam umgehen, da diese sich unvorteilhaft in die Hautfältchen absetzen können. Besser ist es, Unreinheiten, Altersflecken und Augenringe punktuell mit einem flüssigen Concealer abzudecken. Wenn Sie es ganz natürlich halten möchten, greifen Sie auf eine BB- oder CC-Cream zurück. Die Creme enthält einen Hauch von Make-up, damit vereint sie Pflege und Grundierung in einem Produkt. Egal, welches Make-up Sie verwenden, am Ende des Tages muss es wieder runter vom Gesicht. Abschminken ist für eine gesunde Ausstrahlung und einen frischen Teint essenziell.

                  AGE ID Make up Deluxe Foundation 03 almond AGE ID Make up Camouflage Cream 03

7. Pflege für reife Männerhaut

Auch Männerhaut benötigt im Alter besondere Aufmerksamkeit. Anti-Falten-Creme, Feuchtigkeitspflege und Gesichtsmaske sollten auch für das männliche Geschlecht keine Fremdwörter sein. Besonders rund um die Rasur ist eine gründliche Pflege wichtig. Rasiercremes und After-Shave-Balms für Männerhaut versorgen diese mit Feuchtigkeit und helfen ihr dabei, sich von einer strapazierenden Rasur zu erholen. Das in der Faltencreme enthaltene Q10 oder Vitamin C pflegt das Gesicht zuverlässig und schützt es vor Umwelteinflüssen und vorzeitiger Hautalterung. Weiterführende Gesichtspflege für Herren ist außerdem dringend empfohlen.

Auch für Männer gibt es Anti-Aging Produkte
© hedgehog94 / Fotolia.com

8. Gesunder Lifestyle als letzter Anti-Aging Tipp

Ein gesunder Lebensstil trägt wesentlich zu einem feinen Hautbild bei und gehört daher, wie die Faltencreme, unbedingt in die Liste der Anti-Aging Tipps. Sie sollten unbedingt darauf achten, genügend Flüssigkeit zu sich zu nehmen. Mindestens zwei Liter Wasser pro Tag sind Pflicht, ungesüßte Tees oder Fruchtschorlen sind auch in Ordnung. Das sorgt dafür, dass die Gesichtshaut rein und elastisch bleibt. Zwar ist das kein Wundermittel gegen Falten, dennoch sehr effektiv und auch für Ihre allgemeine Gesundheit von Vorteil. Auch eine gesunde Ernährung und viel Bewegung an der frischen Luft verbessern das Hautbild. Neben dem sollten Sie auf ausreichend Schlaf achten, damit sich Haut und Körper in der Nacht genügend erholen und regenerieren können. Nikotin und Alkohol sind regelrechte Altmacher, auf die es im Kampf gegen die Zeichen der Zeit zu verzichten gilt.