Fettige Haut im Sommer
© Julia – stock.adobe.com

Fettige Haut im Sommer

« So bringen Sie Ihre fettige Gesichtshaut perfekt in Balance »

Fettige Haut im Sommer ist kein seltenes Phänomen. Lassen Sie sich davon nicht Ihre gute Laune vermiesen, denn es gibt sehr viel, was Sie tun können. Wir verraten Ihnen, warum Ihr Gesicht plötzlich so fettig wirkt und vor allem, mit welcher Hautpflege Sie diesem Effekt gut entgegenwirken können.

Fettige Haut im Sommer – wie kommt es dazu?

Hohe Temperaturen, eine hohe Luftfeuchtigkeit sowie die stärkere UV-Einstrahlung können der Haut im Sommer ziemlich zu schaffen machen und sie fettig erscheinen lassen. Unsere Poren erweitern sich und vor allem die Gesichtshaut, die äußeren Einflüssen mehr oder weniger ungeschützt ausgesetzt ist, verliert mehr Feuchtigkeit als sonst. Um diesem Verlust entgegenzuwirken, kurbelt der Körper die Talgproduktion an. Ein fettig glänzender Teint sowie eine vermehrte Neigung zu Unreinheiten sind die Folge.

fettige-haut-poren-glanz
© Angelina – stock.adobe.com

Auch das vermehrte Schwitzen trägt seinen Teil zum fettigen Teint bei. Schweiß und Talg vermischen sich und der Glanz im Gesicht verstärkt sich. Eine optimierte Pflege-Routine sowie Pflegeprodukte, die der Haut besonders viel Feuchtigkeit zuführen, sind nun das A und O, um ein fettiges Hautbild wieder in Balance zu bringen.

Fettige Haut: Gesicht, Hals und Dekolleté optimal pflegen

Ein essenzieller Schritt bei der Pflege ist eine gründliche und gleichzeitig sanfte Reinigung – und zwar ausnahmslos morgens und abends. So können überschüssiger Talg, Schweiß sowie Produktreste entfernt werden und die Haut ist bereit für eine abgestimmte mattierende Pflege, wie etwa die Oil-Free Matte Effect Gel-Cream von Doctor Babor oder die Matifying 24H Gel-Cream von Artemis, die ausgleichend auf die Talgdrüsen wirkt und so eine übermäßige Talgproduktion verhindert. Auch eine Pflege, die dafür sorgt, dass sich die Hautporen zusammenziehen, ist ideal für ölige Haut.

artemis-skin-balance-matifying-24h-gel-cream-50ml babor-oil-free-matt-effect-cream-50ml

Empfehlenswert ist hier beispielsweise das feuchtigkeitsspendende Moist & Matt Oilfree Fluid von KLAPP Cosmetic oder die 5-in-1 Matte Creme von Erborian. Wichtig ist, dass Ihre Gesichtscreme, wie die ebenen genannten Pflege-Produkte, eine leichte Textur hat, die gut in die Gesichtshaut einzieht und die Poren nicht verstopft.

erborian-matte-creme-15ml klapp-moist-matt-oilfree-fluid-50ml

Wenn Sie bereits eine Gesichtscreme haben, die Sie gut vertragen und auch im Sommer anwenden möchten, könnte ein mattierendes Serum wie das Ultra Mattserum von Sans Soucis ideal sein. Von einem Serum wie diesem mischen Sie einfach zwei bis drei Tropfen Ihrer normalen Pflege bei.

babor-comfort-vitamin-c-serum-20ml m1-select-smooth-pore-refine-serum-30ml

Auch auf Anti-Aging-Wirkstoffe müssen Sie bei fettiger Haut nicht verzichten. Es gibt eine Reihe spezialisierter Hautpflege-Produkte, die Ihrer Gesichtshaut ein mattes Finish verleiht und obendrein eine gute Anti-Aging-Wirkung haben. Zu nennen wäre hier etwa das X-TREME Top Finish Fluid von KLAPP Cosmetics mit Antioxidantien und Coenzym Q10.

Für eine besonders gründliche Reinigung sind Peelings eine gute zusätzliche Option. Aber wie bei allem gilt auch hier: weniger ist mehr!

Auch wenn sich Ihre Gesichtshaut sehr fettig anfühlt, reicht es völlig, sie zweimal täglich zu reinigen und zwei- bis dreimal pro Woche zu peelen. Ein Mehr an Reinigung hat nämlich einen gegenteiligen Effekt: Die Haut trocknet aus und die Talgdrüsen verstärken ihre Aktivität. Der Teint wirkt fettig.

Feuchtigkeit, Feuchtigkeit und nochmals Feuchtigkeit

rosa-graf-bio-kur-johanniskraut-creme-50ml fettige-haut-im-sommerEs gibt viele hochwertige Inhaltsstoffe, die die fettige Haut optimal unterstützen und ausgleichend sowie mattierend wirken. Koffein wäre hier zu nennen oder auch grüner Tee. Auch Lavendelöl und Johanniskraut, wie etwa in der Bio Kur Johanniskraut Creme von Rosa Graf sind leistungsstarke Wirkstoffe.

Doch eins ist vor allem wichtig, um ölige Haut wieder in Balance zu bringen: Feuchtigkeit!

Da eine tendenziell fettige Haut zu einem erhöhten Wasserverlust führt, ist eine Pflege mit viel Feuchtigkeit die beste Unterstützung bei fettigen Teint. Pflege in Form von Gesichtsmasken ist hierbei besonders effektiv.

rosa-graf-frizzante-mango-mask-50ml fettige-haut-im-sommer

Ein passendes Produkt für fettige Haut im Sommer ist beispielsweise die Frizzante Mango Mask von Rosa Graf. Sie spendet nicht nur ganz viel Feuchtigkeit, sondern erfrischt auch angenehm. Eine Gesichtsmaske, die etwa 15 Minuten einwirken muss, wenden Sie im Sommer am besten ein- bis zweimal pro Woche an.

Unerlässlich in der Haut- und Körperpflege: Sonnenschutz

Als letzten Schritt Ihrer morgendlichen Pflegeroutine sollten Sie ein Sonnenschutzmittel anwenden. Nur so können Sie Ihre Haut effektiv vor vorzeitiger Hautalterung, Sonnenbrand und auch vor Hautkrebs schützen. Es gibt Pflegecremes, wie zum Beispiel die getönte Summer Kiss Glow Cream aus der Hemp Spirit Reihe von Dr. Rimpler, die bereits einen integrierten Lichtschutzfaktor enthalten.

Wichtig ist, dass Sie solche Produkte großzügig dosieren, da der angegebene Schutzfaktor nur erreicht wird, wenn genügend Produkt auf der Gesichtshaut verteilt wird.

Als Faustregel für Cremes mit Lichtschutzfaktor, aber auch normale Sonnencremes gilt: Etwa ein Gramm Creme brauchen Sie für Ihr Gesicht. Das entspricht etwa einem Viertel Teelöffel, was vielleicht erstmal nicht viel klingt, aber doch mehr ist, als wir intuitiv anwenden würden. Probieren Sie es doch einfach mal aus!

dr-rimpler-hemp-spirit-summer-kiss-glow-cream-50ml

Bei Sonnencremes, die im Sommer am besten einen Lichtschutzfaktor von 30 bis 50 aufweisen sollten, ist es wichtig, darauf zu achten, dass sie nicht nur einen Schutz gegen UVB-Strahlung bieten, sondern auch gegen UVA-Strahlen. Um das perfekte Produkt für Ihren Hauttyp zu finden, sollten Sie darauf achten, dass die Sonnenprodukte ölfrei und nicht-komedogen sind, denn dann eignen sie sich ideal für fettige Haut.