© karelnoppe – stock.adobe.com

Schluss mit Krähenfüßen

« So werden Sie die lästigen Augenfältchen los »

Nicht gerne gesehen: Krähenfüße! Häufig entwickeln sie sich aus Lachfalten, die an sich ja durchaus sympathisch wirken können. Sind Krähenfüße für Sie allerdings ein störendes Zeichen des Alterns, haben wir gute Neuigkeiten. Mit den richtigen Mitteln lassen sie sich nämlich deutlich reduzieren.

Lachfalten oder Krähenfüße – wo liegt der Unterschied?

Wir kennen sie alle: Kleine Fältchen, die am äußeren Augenwinkel entstehen, wenn wir die Augen beim Lachen zusammenkneifen. Mit zunehmendem Alter wird die empfindliche Haut der Augenpartie immer dünner und trockener und verliert dadurch Spannkraft und Elastizität. Die Folge sind tiefere Falten, die auch bei einem entspannten Gesichtsausdruck sichtbar sind – die Krähenfüße.

Schädliche Umwelteinflüsse wie Abgase, Hitze oder Kälte beschleunigen die Hautalterung und tragen so maßgeblich zur Entstehung von Krähenfüßen bei.

Vergessen Sie den Sonnenschutz nicht

UV-Strahlung ist einer der Hauptfaktoren für vorzeitige Hautalterung. Um Augenfältchen vorzubeugen ist deshalb ein guter UV-Schutz essentiell für die Pflegeroutine – und das nicht nur im Sommer.

Hierbei ist die Repair + Cell Protection Augenpflege von Biodroga zu empfehlen. Gegen zusammengekniffene Augen hilft außerdem eine Sonnenbrille. Unerlässlich für gesunde, straffe Haut sind auch viel Schlaf und eine gesunde Ernährung.

biodroga-repair-cell-protection-augenpflege-15ml

Auf die richtige Pflege kommt es an

Was Kosmetika betrifft, ist Feuchtigkeit die effektivste Waffe gegen Krähenfüße.

elizabeth-arden-anti-aging-eye-cream-spf15-15ml

Reichhaltige Cremes mit Wirkstoffen wie Glycerin, Aloe Vera, Urea oder Hyaluronsäure spenden der Haut viel Feuchtigkeit und sorgen langfristig für einen ausgeglichenen Wasserhaushalt. Pflegecremes, die diese Anforderungen erfüllen, sind zum Beispiel Elizabeth Arden Anti-Aging Eye Cream SPF15 und Klapp Stri-PeXan Eye Care Intensivcream. Optimal sind natürlich hydratisierende Sonnencremes oder Tagescremes mit Lichtschutzfaktor wie etwa BioChange EyeLift Cream von MBR.

klapp-stri-pexan-eye-care-intensivcream-20ml

Aber vergessen Sie nicht auch ausreichend zu trinken. Einen guten Richtwert biete die Faustformel 30ml pro kg Körpergewicht. Hilfreich sind außerdem Cremes oder Seren, die Antioxidantien enthalten. Diese machen freie Radikale unschädlich und verlangsamen so die Hautalterung.

mbr-biochange-eyelift-cream-30ml

Alternative Behandlungsmethoden

Eine effektive Behandlung gegen Krähenfüße versprechen minimalinvasive Eingriffe durch Kosmetikerin oder Hautarzt, allen voran die Behandlung mit Botox. Das Nervengift Botulinumtoxin wird direkt in die Muskeln am Auge gespritzt und lähmt diese. Anschließend lassen sich die Augen nicht mehr zusammenkneifen, wodurch auch keine Falten entstehen können. Allerdings wirkt die Mimik starr und die Botox-Behandlung muss nach einigen Monaten wiederholt werden.

m1-select-needling-roller-0-5-mm-1-stk

Eine etwas sanftere Alternative ist das Microneedling durch den M1 SELECT Needling Roller. Dabei wird die Haut mit hunderten, kleiner Nadeln eingestochen. Die minimalen Verletzungen regen die Produktion von Kollagen, Elastin und Hyaluronsäure an. Straffe, glatte Haut ist das Ergebnis.

Der Geheimtipp: Ein gesunder Lebensstil

Der beste Tipp gegen Krähenfüße ist ein gesunder Lebensstil. Ernähren Sie sich gesund und ausgewogen, trinken Sie viel Wasser und verzichten Sie auf Alkohol und Nikotin. Auch ausgedehnte Sonnenbäder sind Gift für die Haut. Einen besonderen Power-Boost bieten Lebensmittel, die reich an Antioxidantien sind. Dazu zählen vor allem violette Lebensmittel wie Brom-, Heidel oder Holunderbeeren, Rote Bete und Auberginen.