© complize | M.Martins – stock.adobe.com

Hydroxytyrosol

« Wirksamer antioxidativer Bestandteil des Olivenbaumblattes »

Olivenöl wird schon lange aufgrund seiner antioxidativen Eigenschaften und positiven gesundheitlichen Wirkungen geschätzt. In diesem Öl und auch im Blatt des Olivenbaums selbst ist ein wertvoller, allerdings wenig bekannter, sekundärer Pflanzenstoff enthalten, der starke antioxidative Eigenschaften besitzt: Hydroxytyrosol. Welche positiven Eigenschaften dieser sekundäre Pflanzenwirkstoff aufweist, erfahren Sie in diesem Artikel.

Was sind Antioxidantien?

Bei Antioxidantien handelt es sich um Pflanzenstoffe, welche sogenannte „freie Radikale“ im Körper binden und unschädlich machen. Die freien Radikale entstehen entweder als Abbauprodukte des Stoffwechsels oder durch schädliche Umwelteinflüsse wie Rauchen oder UV-Licht. Aufgrund ihrer hohen chemischen Reaktionsfähigkeit sind freie Radikale im Körper gefährlich, denn sie können die Zellwände angreifen und sogar die Erbstruktur der Zellen schädigen, wodurch sich Krebszellen bilden können. Gibt es zu viele freie Radikale im Körper, wird dies oxidativer Stress genannt. Bioaktive antioxidative Pflanzenstoffe wie das Hydroxytyrosol fungieren als Radikalfänger und reduzieren damit das Risiko, aufgrund von oxidativem Stress zu erkranken.

Was macht Hydroxytyrosol so einzigartig?

Das im nativen Olivenöl und im Olivenbaumblatt konzentriert vorkommende Hydroxytyrosol ist eines der stärksten Antioxidantien. Es gehört zur Gruppe der Phenole, die auch in anderen Lebensmitteln wie Rotwein, grünem Tee oder in Lebensmitteln mit viel Vitamin-C vorkommen, ist dabei aber Studien zufolge weitaus wirksamer. Daher hat Olivenöl eine nicht zu unterschätzende gesundheitliche Schutzwirkung. Es enthält bis zu 30-mal mehr Tyrosol und Hydroxytyrosol als andere pflanzliche Öle.

olivenoel-hydroxytyrosol
© fox17 – stock.adobe.com

Positive Auswirkung auf das Herz-Kreislauf-System und den Blutdruck

Das Antioxidans ist in der Lage, die Durchblutung in den Herzkranzgefäßen zu erhöhen und kann damit Herzinfarkt und Angina Pectoris vorbeugen. Zudem wird das Herz gestärkt und damit das Risiko für eine Erkrankung an Herzrhythmusstörungen gesenkt.

Dieser schützende Effekt ergibt sich daraus, dass das Phenol Hydroxytyrosol in der Lage ist, die Oxidation des LDL-Cholesterins zu verhindern. Oxidierte LDL-Cholesterin-Moleküle bzw. ihre Abbauprodukte sind ein wesentlicher Bestandteil der Plaque in den Gefäßwänden, die zu koronaren Herzkrankheiten und Schlaganfällen führen können. Durch die Zufuhr von Hydroxytorosol aus Olivenöl und dem Olivenbaumblatt kann deren Anteil wesentlich gesenkt werden.

Zudem gilt das Polyphenol Hydroxytyrosol als Antagonist der BlutplättchenaggregationDer Pflanzenwirkstoff hilft dabei, dass das Blut seine Fließfähigkeit behält und nicht verklumpt. Dadurch kann unter anderem Verstopfungen und Thrombosen in den Blutgefäßen vorgebeugt werden.

Hydroxythyrosol stimuliert die Bildung von Stickstoffmonoxid, durch das die Gefäßwände sich entspannen.

Diese positiven Effekte für das Herz-Kreislaufsystem tragen dazu bei, dass entzündliche Reaktionen im Blut und an den Gefäßwänden sich verringern und damit Arteriosklerose und Folgeproblemen vorgebeugt werden kann.

hydroxytyrosol-herz-kreislauf-system-blutdruck
© michaeljung – stock.adobe.com

Diabetes

Die allgemeine Reduktion des oxidativen Stresses durch Polyphenole wie Hydroxtyrosol trägt zusammen mit anderen präventiven Maßnahmen wie Sport und Ernährungsumstellung zu einer Reduktion des Blutzuckerspiegels bei, so dass Diabetes Typ 2 in einem frühen Stadium positiv beeinflusst werden kann.

Fettleber

Das im Olivenöl enthaltende antioxidative Hydroxtyrosol hat sich in Tierversuchen an übergewichtigen Ratten auch als wirksam bei der Reduktion der Fettleber erwiesen. Da Olivenöl einen hohen Nährwert enthält, sollte es aber nicht übermäßig zugeführt werden, um diesen Effekt nicht wieder zu vernichten.

Anti-Aging

Durch eine Stimulation der Bildung von Mitochondrien ist Hydroxytyrosol in der Lage, insgesamt als Anti-Aging-Mittel zu wirken. Es ist bekannt, dass die Anzahl der Mitochondrien ein Gradmesser für Jugendlichkeit und den gesundheitlichen Zustand ist.

Bakterzid

Da Hydroxytyrosol auch eine antimikrobielle und bakterizide (bakterienverringernde) Wirkung aufweist, eignet es sich zur Vorbeugung von bakteriellen und viralen Infekten. Es handelt sich um einen hochgradig bioaktiven Wirkstoff, der präventiv eingesetzt eine Reihe gesundheitlicher Schutzwirkungen entfalten kann.

oliveda-i66-the-beauty-fountain-500ml

Hydroxytyrosol in der Kosmetik

Der Pflanzenwirkstoff wird aufgrund der beschriebenen Eigenschaften auch in der Kosmetik verwendet. Vor allem in der Gesichtspflege kommt er zur Anwendung.

oliveda-f59-gesichtsserum-hydroxytyrosol-corrective

Eine Marke, die besonders auf die Kraft der Olive setzt, ist Oliveda. In den Produkten kommt hochwertiges Olivenöl zum Einsatz, das aus den Arbequina-Oliven gewonnen wird.

oliveda-f42-gesichtscreme-hydroxytyrosol-corrective-60ml

Für die Gesichtspflege hat Oliveda die Pflegeprodukte Hydroxytyrosol Corrective entworfen, eine Serie, die aus pflegenden Gesichtscremes, Augenelixieren, und Gesichtsseren besteht. Die Olivenöl-Pflege regeneriert die Haut und lässt den Teint eben und schön erstrahlen.

oliveda-f67-gesichtswasser-hydroxytyrosol-corrective

Eine Gesichtsreinigung durch das Hydroxytyrosol Corrective Gesichtswasser befreit von abgestorbenen Hautzellen, beruhigt gestresste Haut und spendet ausreichend Feuchtigkeit.