© fizkes – stock.adobe.com

Maßnahmen gegen Hautunreinheiten im Gesicht

« Mit Pflegeroutine und gesundem Lebenswandel zum reinen Hautbild »

Mitesser, Pickel, Unreinheiten und Pusteln – ein unreines Hautbild ist zwar keine gesundheitliche Belastung, aber durchaus ein ästhetisches Problem. Sie betrifft junge Damen ebenso wie Frauen im mittleren oder gehobenen Alter – zum Beispiel in Form der sogenannten Spätakne. Zum Glück gibt es verschiedene Möglichkeiten, dem entgegenzuwirken. Neben gesunden Lebensgewohnheiten spielt die richtige Hautpflege eine große Rolle. So bietet es sich beispielsweise an, ein Serum gegen unreine Haut anzuwenden. Erfahren Sie mehr über Maßnahmen gegen Hautunreinheiten im Gesicht.

Wie entstehen Hautunreinheiten im Gesicht überhaupt?

Unterlagerungen, Mitesser und andere Verunreinigungen entstehen durch Verstopfung der Poren. Direkt unter der Hautoberfläche befindet sich die zweite Hautschicht, die sogenannte Lederhaut. Sie besitzt Talgdrüsen, die den Talg produzieren. Dieser wandert durch feine Kanäle schließlich nach außen und fließt über die Hautoberfläche auf natürliche Weise ab. Verstopfen nun diese Kanäle, sammelt sich der Talg an.

Hautunreinheiten im Gesicht
© Romario Ien – stock.adobe.com

In den verstopften Poren vermehren sich Bakterien, die zum einen zur Entzündung der Talgdrüse führen und zum anderen das umliegende Hautgewebe anschwellen lassen. Hautunreinheiten im Gesicht können auch infolge einer geschädigten Hautschutzbarriere entstehen. Diese kann zum Beispiel durch zu aggressive Reinigungsprodukte oder durch andere Außeneinflüsse geschädigt werden.

Ist die Hautschutzbarriere beeinträchtigt, können Bakterien ganz einfach in die Poren eindringen und dort Entzündungsprozesse hervorrufen. Seren gegen unreine Haut sowie andere Pflegeprodukte sollten daher mild sein.

Weitere Gründe für ein unreines Hautbild im Überblick:

  • Hormonelle Umstellung
  • Übermäßiger Stress
  • Einseitige und ungesunde Ernährungsgewohnheiten

Was grundlegend zu beachten ist bei Mitessern, Pusteln und Co.?

Um eitrige Entzündungen, Hautunreinheiten und Mitesser effektiv zu beseitigen und gleichzeitig der Neubildung vorzubeugen, braucht es eine adäquate Gesichtsreinigung und Hautpflege. Darüber hinaus lassen sich aber noch andere Selbstmaßnahmen ergreifen, um das eigene Hautbild zu optimieren.

Gesichtsreinigung Hautunreinheiten im Gesicht
© torwaiphoto – stock.adobe.com

Grundlegend ist Folgendes zu berücksichtigen:

  • Pickel und Mitesser nicht selbst ausdrücken, da es sonst zu weiteren Entzündungen und Hautunreinheiten kommen kann.
  • Ratsam ist eine professionelle Ausreinigung im Kosmetikstudio.
  • Im Rahmen der Schönheitsroutine wirkungsvolle Pflegeprodukte gegen Hautunreinheiten im Gesicht verwenden. Bevorzugt werden sollte fettfreie Kosmetik. Echte Beauty Booster sind spezielle Seren gegen unreine Haut, die zudem auch Feuchtigkeit spenden und entsprechend auch bei Trockenhaut Anwendung finden.

Serum gegen Hautunreinheiten – was ist das?

Bei einem Serum handelt es sich um einen effektiven Wirkstoff-Cocktail. Zu den Wirkstoffen gehören etwa Hyaluronsäure oder Vitamin C. Ein gutes Serum gegen unreine Haut verfügt über eine leichte, ölfreie Textur, was es ermöglicht, dass die Stoffe sich viel leichter entfalten und besser in die Hautschichten eindringen können.

Bei regelmäßiger Anwendung regeneriert sich das Hautbild dadurch nachhaltig – Falten, Pigmentflecken und Hautunreinheiten werden sichtbar gemildert.

Wichtig ist nur, ein Serum nach der Hautreinigung aufzutragen. Im Sommer kann solch ein Pflegeprodukt darüber hinaus eine Creme ersetzen, wenn es darum geht, die Hautfeuchtigkeit zu verbessern.

babor-skinovage-purifying-serum-30ml

Pflegeseren wie das Skinovage Purifying Serum sind also echte Allrounder in der täglichen Schönheitspflege: Sie schenken Feuchtigkeit, pflegen tiefenwirksam und helfen gezielt bei diversen Hautproblemen – eben auch bei einem unreinen Hautbild.

Weitere Pflegeroutine und Gesichtsreinigung gegen Hautunreinheiten im Gesicht

Reine Haut beginnt bereits bei der Gesichtsreinigung. Reinigen Sie morgens und abends gründlich die Gesichtshaut mit einer pH-neutralen, milden und parfümfreien Waschlotion. Die verwendeten Reinigungsprodukte sollten den natürlichen Hautsäureschutzmantel bewahren und sanft von Schmutz, abgestorbenen Hautzellen, überschüssigem Talg und Make-up Rückständen befreien. Die Pflegeprodukte sollten die Poren öffnen, ohne jedoch die Haut zu belasten oder auszutrocknen. Milde Waschgele, Gesichtswasser, Produkte mit Salicylsäure sowie Peelings von Marken wie BABOR und Biodroga helfen dabei, den Teint sichtbar und spürbar zu verfeinern und zu klären.

gesichtsmaske-hautunreinheiten
© lordn – stock.adobe.com

Auch Gesichtsmasken oder ein bis zwei Mal wöchentlich ein Peeling können bei Hautunreinheiten helfen. Klärende Masken können spezielle bei unreiner und öliger Gesichtshaut wahre Wunder gegen Mitesser bewirken. Gleichzeitig regeneriert und pflegt die Maske tiefenwirksam. Ein Peeling öffnet die Poren, entfernt Talg sowie abgestorbene Hautschüppchen und pflegt die Haut spürbar glatter.

Wichtig ist hierbei, es mit der Pflegeanwendung aber nicht zu übertreiben. Zwei bis maximal drei Mal pro Woche reicht völlig aus, um die Haut durch die entfettende Wirkung nicht zu stark auszutrocknen.

Folgende Wirkstoffe können dabei noch gerne in der Pflege gegen Hautunreinheiten enthalten sein:

  • BHA-Säure: BHA-Peeling dringt tief in die Poren ein, bindet Schmutz, Rückstände und überschüssigen Talg und transportiert diese schließlich aus der Haut.
  • AHA-Säure: Dieses Kürzel steht für Alpha-hydroxyacid und damit für eine Reihe an unterschiedlichen Wirkstoffen wie zum Beispiel Milchsäure, Mandelsäure oder Glykolsäure. AHA regt die Zellteilung an, verbessert die Hautelastizität und fördert vor allem auch die Hautdurchblutung. Zu finden ist der Stoff etwa im Doctor BABOR Refine Cellular AHA Peeling.
    babor-doc-babor-refine-cellular-aha-10-10-peeling-gel-50ml
  • Vitamin A: Vitamin A gehört zu den wichtigsten Hautvitaminen und ist somit auch sehr wichtig für ein reines Hautbild. Es kann die Talgproduktion der Haut mindern und somit zu einer reineren Haut verhelfen. Das Dermalogica Retinol Clearing Öl gegen Hautunreinheiten im Gesicht beispielsweise beinhaltet das Vitamin.
    dermalogica-retinol-clearing-oil-30ml
  • BPO (Benzoyl peroxide): Dieser Wirkstoff gehört zu den wichtigsten Stoffen bei der Behandlung von leichter bis mittelschwerer Akne-Erscheinungen. Cremes, die mit diesem Pflegewirkstoff angereichert sind, trocken die Haut kurzzeitig aus und entfalten zudem einen entzündungshemmenden Effekt. BPO sollte nur als eine kleine „Kur“ für die Eindämmung von Unreinheiten eingesetzt werden und zudem nur punktuell – auf einzelnen Pickeln – zum Einsatz kommen. Anschließend sollte im Idealfall zu einem speziellen Peeling oder zu Retinol gewechselt werden.

Gesunde, ausgewogene und vielseitige Ernährung für reine Haut

Eine weitere wirksame Maßnahme gegen Hautunreinheiten im Gesicht, ist ein gesunder Speiseplan. Wir essen heutzutage viel zu hohe Mengen an raffinierten Industriezucker, Fast Food und anderen Lebensmitteln, die den Blutzuckerspiegel rasant in die Höhe schießen lassen.

Infolgedessen kommt es zu einer hohen Insulinausschüttung, was wiederum einen Anstieg des Testosteronspiegels nach sich zieht. Das führt vermehrt zu Pickeln und Mitessern und damit zu unreiner Haut.

Aus diesem Grund braucht es eine Ernährungsweise, die vollwertig und ausgewogen, aber kohlenhydratarm ist. Setzen Sie auf gesunde Omega-3-Fette, denn diese haben eine anti-entzündliche Wirkung und sind somit auch effektiv gegen Unreinheiten. Leinöl, Rapsöl oder fettreiche Fische wie etwa Lachs, Hering oder Forelle sind wertvolle Omega-3-Fettquellen.

Gesunde ausgewogene und vielseitige Ernaehrung fuer reine Haut
© weyo – stock.adobe.com

Frisches Obst und Gemüse enthält ebenso entzündungshemmende und antimikrobielle Wirkstoffe. Zudem punkten diese Lebensmittel mit wertvollen sekundären Pflanzenstoffen sowie Antioxidantien wie Vitamin C, Vitamin E, Mineralien, Flavonoiden oder Carotinoiden. All diese Inhaltsstoffe unterstützen einen gesunden Zellstoffwechsel und wirken somit auch effizient gegen Hautunreinheiten.

Ausreichend trinken Massnahmen gegen Hautunreinheiten im Gesicht
© Pixel-Shot – stock.adobe.com

Ganz wichtig für eine Gesichtshaut ist es auch, ausreichend zu trinken! Ohne eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr nimmt auch der Feuchtigkeitsgehalt in den Hautzellen ab: Infolgedessen wird die Haut stumpf, fahl und vor allem trocken: Hauttrockenheit bewirkt eine erhöhte Talgabsonderung und begünstigt somit die Entstehung von Hautunreinheiten im Gesicht.