© Evrymmnt – stock.adobe.com

Anti-Aging Multitalent Ectoin

Unsere Umgebung und unsere Lebensumstände beeinflussen die Haut immer häufiger und stellen diese vor große Herausforderungen: Feinstaub belastet unsere Haut, Klimaanlage und Heizung trocknen diese aus und UV-Strahlen tragen zur Hautalterung bei. Mit dem aus der Wüste stammenden Aminosäurederivat Ectoin schützen Sie Ihre Haut vor genau diesen Umwelteinflüssen. Gleichzeitig hemmt der natürliche Wirkstoff den Alterungsprozess. Wie Ectoin genau wirkt und welche besonderen Eigenschaften er mit sich bringt, verraten wir Ihnen jetzt.

Was ist Ectoin?

Ectoin ist ein natürlicher Inhaltsstoff, der in lebenden Mikroorganismen vorkommt. Diese extremophilen Bakterien schützen sich selbst, in dem sie eine eigene Hülle bilden, durch die sie auch unter extremen Bedingungen wie bei Hitze, Eis oder in Salzseen überleben können. Erstmals entdeckt wurde das Molekül 1985 in der ägyptischen Sahara in einem Salzsee. 19 Jahre später setzte DADO SENS als erstes deutsches Unternehmen den hochkonzentrierten Wirkstoff in seinen natürlichen Kosmetikprodukten ein.

dado-sens-spezialpflege-ectoin-anti-aging-fluid-50ml dado-sens-sun-after-sun-gel-125ml

Um einen Eingriff in das Ökosystem dieser Salzseen zu vermeiden, gewinnt DADO SENS das Ectoin beispielsweise durch eine biotechnologische Vorgehensweise. Das Forscher- und Entwicklungsteam von DADO SENS schafft optimale Bedingungen für die Wirkstoffbildung der Bakterien, so dass Ectoin die Hautzellen auch unter extremen Umwelteinflüssen schützt und stärkt. Es findet sich zum Beispiel in folgenden Produkten:

In der Kosmetik wird es auch 2-Methyl-3,4,5,6-tetrahydro-4-pyrimidincarbonsäure genannt und schon seit rund 20 Jahren erfolgreich verwendet.

Über die Vielzahl an positiven Eigenschaften wissen jedoch nur die wenigsten Bescheid. Damit Sie umfassend informiert sind, erfahren Sie jetzt, was das Anti-Aging Multitalent so wertvoll für die Haut macht.

Warum ist Ectoin ein gut verträglicher Anti-Aging-Wirkstoff?

Es ist bereits allseits bekannt, dass äußere Einflüsse wie UV-Strahlung, Kälte oder Zigarettenrauch unserer Haut schaden. Die Haut beginnt vorzeitig zu altern, Fältchen und feine Linien zeigen sich. Genau dort setzt der Wirkstoff Ectoin an. So wie es die Bakterien vor den extremen Bedingungen schützt, bewahrt es auch unsere Haut vor Umweltbelastungen. Doch das ist nicht alles! Dem natürlichen Multitalent werden zudem pflegende und sogar entzündungshemmende Eigenschaften nachgesagt. Dank des Aminosäurederivats beruhigt sich gereizte und irritierte Haut schnell wieder. Der Wirkstoff ist somit hervorragend selbst für die empfindliche Haut geeignet.

ectoin-empfindliche-haut
© ladyalex – stock.adobe.com

Aber auch trockene Haut profitiert langanhaltend von dem Wirkstoff – das zeigen Studien: Wenn Sie Ihre Haut 12 Tage lang mit einer Ectoin-Pflege eincremen, spendet das Aminosäurederivat auch mehrere Tage nach Absetzen der Pflege noch ausreichend Feuchtigkeit. Dies trägt zusätzlich zu einem hautstraffenden Ergebnis bei.

Das Geheimnis der Wirksamkeit

Aber wie genau wirkt Ectoin? Das Geheimnis liegt in der intermolekularen Wechselwirkung zwischen den Wassermolekülen. Und was heißt das nun? Die Moleküle binden großen Mengen an Wasser und können dadurch den Zellen eine stabilere Struktur geben.

Stellen Sie sich das am besten so vor: Ectoin bildet um sich selbst, aber auch um umliegende Zellen und Proteine eine Wasserschicht. Zwischen den Wassermolekülen befinden sich sogenannte Wasserstoffbrücken und es entsteht eine stabilisierende Wasserhülle.

Weitere Anwendungsgebiete von Ectoin

Nicht nur die Kosmetik profitiert von den positiven Eigenschaften des Ectoins. Auch in medizinischen Bereichen beispielsweise bei Reizungen oder Entzündungen der Schleimhäute wird der natürliche Wirkstoff schon länger erfolgreich angewandt.

Ectoin Augentropfen
© Dragana Gordic – stock.adobe.com

Und die medizinischen Anwendungsgebiete gehen noch weiter: Gerade zur Vorbeugung und Behandlung von allergischen Reaktionen wie Heuschnupfen oder einer Bindehautentzündung erhalten Betroffene oft Augentropfen mit dem Wirkstoff. Zusätzlich befeuchtet der Inhaltsstoff trockene Augen und Nasen und findet daher oft Anwendung bei langanhaltenden Therapien.