Mandeloel fuer die Haut
© mescioglu – stock.adobe.com

Mandelöl für die Haut

« Alles über die Wirkung des Beauty-Öls »

Öle spielen bei der Hautpflege eine wichtige Rolle. Oft zieht es die Kosmetikbranche dabei in exotische Gefilde: Arganöl aus Marokko oder Kokosöl aus Indien stehen bei vielen Pflegeprodukten im Mittelpunkt. Etwas weniger beachtet, aber sehr wirkungsvoll, ist das klassische Mandelöl. Es steckt voller Nährstoffe, die Gesicht und Körper einer intensiven Schönheitspflege unterziehen. Entdecken Sie die Vorteile von Mandelöl für die Haut und die besten Anwendungsmöglichkeiten des hochwertigen Naturstoffes.

Erstklassige Inhaltsstoffe: Warum ist Mandelöl für die Haut so gut?

Mandelöl wird aus den Kernen des Mandelbaums gewonnen. Die Kerne werden dazu wiederholt kaltgepresst und gefiltert, um so viele Nähr- und Wirkstoffe wie möglich zu erhalten. So lässt sich ein Extrakt gewinnen, der mit einer Vielzahl an Inhaltsstoffen aufwartet, die als echte Beauty-Booster fungieren.

mandelbaum
© vikakurylo81 – stock.adobe.com

Ungesättigte Fettsäuren

Die ungesättigten Fettsäuren des Öls dringen tief in die Hautzellen ein und werden dort schnell und leicht verarbeitet. Sie machen die Haut geschmeidig und haben einen beruhigenden Einfluss.

Linolsäure

Linolsäure gehört ebenfalls zu den ungesättigten Fettsäuren und liefert den Hautzellen Ceramide. Diese kreieren eine schützenden, widerstandsfähige Hautbarriere und wirken entzündungshemmend.

Ölsäure

Der hohe Anteil an Ölsäure verbessert die Hautelastizität und hilft dabei, weitere Inhaltsstoffe leichter in die Zellen eindringen zu lassen.

dr-hauschka-mandel-koerperbalsam-145ml

Palmitinsäure

Im Gegensatz zu den anderen sich im Mandelöl befindlichen Fettsäuren ist Palmitinsäure gesättigt. Sie schützt reife und trockene Haut vor schädlichen Umwelteinflüssen.

Tocopherol

Tocopherol ist auch unter dem Begriff Vitamin E bekannt und bewahrt die Haut vor Zellschäden. Dies mindert Zeichen vorzeitiger Hautalterung sowie Pigmentflecken.

mandeloel
© neirfy – stock.adobe.com

Vitamin K

Vitamin K unterstützt die Hautzellen bei der Erneuerung und hat wundheilende Eigenschaften. Ein echter Beauty-Tipp bei der Pflege von Narben.

Die Wirkung von Mandelöl für die Haut

Mandelöl hilft der Haut auf vielfache Weise, was renommierte Marken wie Gertraud Gruber, Dr. Hauschka und Dr. Spiller längst erkannt haben. Vor allem konzentriert sich die Beauty-Wirkung auf vier Schwerpunkte.

Regulierung der Hautfeuchtigkeit

Damit trockene Haut wieder angenehm sanft und strahlend wird, regenerieren die Fettsäuren im Öl die natürliche Hautschutzbarriere. Zugeführte Feuchtigkeit bleibt so länger in den Zellen erhalten. Die positive Veränderung ist im Gesicht ebenso sichtbar wie auf trockenen Hautstellen am Körper, etwa am Ellenbogen.

gertraud-gruber-anti-faeltchen-balsam-mit-mandeloel-50ml

Anti-Aging

Das Beauty-Öl ist die optimale Pflege für reife Haut. Während die gesteigerte Feuchtigkeit Trockenheitsfältchen verhindert, schützt das antioxidative Vitamin E vor Hautalterung durch UV-Strahlen und weitere Lichteinflüsse. Die Haut wirkt elastischer und frischer.

Reduzierung von Pigmentflecken

Mandelöl ist ein natürliches Mittel gegen Pigment- und Altersflecken. Der Schutz vor Zellschädigung beugt der Entstehung neuer Flecken vor und kann zudem bereits vorhandene Makel abschwächen.

Stärkung des Bindegewebes

Das Pflegeöl dringt in die Lipidschicht der Haut ein und festigt dort das Gewebe.

Das macht sich vor allem an Körperstellen wie den Oberschenkeln, Bauch und Po bemerkbar. Deshalb gilt das Öl auch als wirkungsvolle Hautpflege bei Cellulite.

Welches Mandelöl kommt in der Kosmetik zum Einsatz?

Nicht jede Mandelart ist gleichwertig. Für die Verwendung in der Kosmetik eignet sich nur das Extrakt der Süßmandel, in der Fachsprache Prunus Amygdalus Dulcis genannt. Nicht zu verwechseln mit den Bittermandeln. Diese enthalten giftige Blausäure und sind dadurch ungekocht nicht für den Verzehr geeignet. Auch in der Kosmetik sind sie unpassend, da ihnen viele der wertvollen Wirkstoffe der Süßmandel fehlen. Wie bereits erwähnt, sollte das Mandelöl außerdem kaltgepresst sein, damit sich die enthaltenen Stoffe vollkommen entfalten.

wellmaxx-sweet-almond-lifting-effect-fluid-7x2ml

Für welche Hauttypen ist Mandelöl besonders gut geeignet?

Generell profitiert jeder Hauttyp von Pflegeprodukten mit dem wertvollen Extrakt. Da Mandelöl mild ist, ist es für ein empfindliches Hautbild geeignet. Auch für trockene Hauttypen ist es nur zu empfehlen. Dazu schafft das Öl Abhilfe bei Hautproblemen wie Neurodermitis, starken Rötungen und Narben. Mandelölkosmetik ist darüber hinaus komedogen. Das bedeutet, dass es die Poren nicht verstopft werden und überschüssiger Talg weiterhin abfließen kann. Produkte zur Gesichtspflege wie die Hydro Mandel Creme von Dr. Spiller können im Gesicht und auf dem Dekolleté verwendet werden, ganz ohne Angst vor entstehenden Mitessern und Pickelchen.

dr-spiller-hydro-mandel-creme-50ml

Weitere empfehlenswerte Pflegeprodukte auf Mandelölbasis:

Ist Mandelöl auch gut für die Haare?

Mandelöl ist nicht nur für die Haut gut. Es entfaltet seine Wirkung ebenso bei der Haarpflege. Vor allem Frauen mit sehr trockenem und sprödem Haar profitieren von einer Mandelölkur, um wieder Glanz und Geschmeidigkeit auf den Kopf zu bringen.

Besonders wirkungsvoll zeigt sich die Anwendung als Haarmaske. Dafür massieren Sie das Öl mit den Händen in die gesamte Haarlänge ein, vom Ansatz bis in die Spitzen.

Lassen Sie die Haarmaske mindestens 30 Minuten einwirken. Bei sehr trockenem, strapaziertem Haar kann die Maske auch über Nacht in den Haaren bleiben. Ein Handtuch schützt das Kopfkissen vor Flecken. Danach werden sämtliche Rückstände mit einem milden Shampoo gründlich ausgewaschen.

Das Oel kann auch nach der Haarwaesche in die feuchten Haarspitzen einmassiert werden
© Goffkein – stock.adobe.com

Bei trockener Kopfhaut empfiehlt sich gleichzeitig eine Kopfmassage mit Mandelöl. Die Wirkung der Nährstoff entfaltet sich wie bei der Anwendung als Gesichtspflege und beugt trockener Kopfhaut, Schuppen und Juckreiz vor. Das Öl kann auch nach der Haarwäsche in die feuchten Haarspitzen einmassiert werden, um einen strohigen Look und Spliss zu verhindern. Verwenden Sie dafür nur wenige Tropfen des kostbaren Produktes, da die Haare sonst schnell fettig aussehen können.

Fazit: Mandelöl ist für die Haut ein echter Beauty-Tipp

Ohne Frage: Mandelöl ist für die Haut zu empfehlen aufgrund seiner vielseitigen Wirkstoff-Komplexe. Und auch die Haare bringt das Pflegeöl zu neuem Glanz. Vor allem, weil das Beauty-Öl sich für alle Hauttypen eignet und selbst bei sehr sensibler Haut, stellt es eine hervorragende Pflegelösung dar im Bereich des Anti-Agings.

gesichtscreme-mit-mandeloel
© Monic249 – stock.adobe.com