Hautpflege im Fruehling
© Look! – stock.adobe.com

Hautpflege im Frühling

«So gelingt die Umstellung von der Winter- auf die Frühlingspflege»

Es gibt kaum etwas Schöneres, als wenn die Tage wieder länger werden und die Temperaturen ansteigen. Begleitet vom Vogelgesang kommen die Blumen wieder zurück und die Bäume gewinnen wieder an Farbe. Doch nicht nur die Natur stellt sich um, auch wir müssen es – vor allem, was die Pflege der Haut betrifft. Denn die Hautpflege im Frühling muss andere Ansprüche bedienen als die Winterpflege. Wie Sie sich auf die Frühlingssaison vorbereiten und genauso strahlen wie ein herrlicher Frühlingstag, das erfahren Sie hier.

Wie ändert sich der Bedarf für die Hautpflege im Frühling?

Die Hautpflege im Winter war tiefenwirksam, nährend, beruhigend, feuchtigkeitsspendend und reichhaltig. Nach den frostigen Monaten mit stetig wechselnden Temperaturen, einer geringen Luftfeuchtigkeit, beheizten Innenräumen sowie rauem Wind, muss sich die Körper- und Gesichtshaut nun langsam an den Jahreszeitenumschwung gewöhnen. Daher folgt die Hautpflege im Frühling ein paar anderen Regeln. Marken wie Ayer, Payot oder San Soucis bieten Kosmetik, die mit passenden Inhaltsstoffen aufwarten.

Wie aendert sich der Bedarf fuer die Hautpflege im Fruehling
© Dmytro Sunagatov – stock.adobe.com

Setzen Sie im Frühling auf eine nicht so reichhaltige Pflege

Die Frühlingspflege sollte nicht so viele Fette und Öle enthalten, wie die Winterpflege, denn im Frühling wird die hauteigene Lipid- und Talgproduktion wieder angeregt. Zu reichhaltige Hautpflegeprodukte können somit nicht mehr richtig aufgenommen werden. Infolgedessen entstehen verstopfte Hautporen und Pickel. Eine ideale Kosmetik sollte eine leichte Textur haben, nicht fetten, dafür aber jede Menge Feuchtigkeit spenden.

Tipps für Pflegeprodukte

Zum Glück gibt es spezielle Kosmetik, die eben diese grundlegenden Anforderungen für die Hautpflege im Frühling erfüllt. Infrage käme zum Beispiel Payot Hydra 24+ Essence. Diese Pflege polstert die Haut von innen heraus leicht auf und lässt sie herrlich glatt und ebenmäßig erscheinen.

payot-hydra-24-essence-125ml erborian-yuza-sorbet-day-creme-50ml

Auch die Erborian Yuza Sorbet Day Creme erweist sich als eine wunderbare, tiefenwirksame Feuchtigkeitspflege, die für eine anhaltende Hydratisierung der Haut sorgt.

Wenn die Sonnenstrahlen wieder stärker werden: Sonnenpflege ist das A und O

Wenn sich ein Großteil des geselligen Lebens im Frühjahr und im Sommer wieder nach draußen verlegt und es vermehrt ab in die Natur geht, ist man der Sonneneinstrahlung vermehrt ausgesetzt. In jedem Fall gehört Pflege mit einem leichten Lichtschutzfaktor zur Grundausstattung.

sans-soucis-kissed-by-a-rose-tagespflege-lsf-20-50ml

Zu empfehlen ist etwa die Kissed by a Rose Tagespflege von Sans Soucis. Mit einem Lichtschutzfaktor 20 wird die Haut effektiv vor schädlicher UVA- und UVB-Strahlung geschützt und gestärkt. Das ist eine optimale Pflege gegen die lichtbedingte Hautalterung sowie die ersten feinen Fältchen und Linien.

Tiefenwirksame Hautreinigung

Durch die richtige Hautpflege im Frühling können Sie Ihre Haut beim Entschlacken unterstützen.

Rückfettende und reichhaltige Produkte für die Hautreinigung können in den Frühlings- und Sommermonaten definitiv aussortiert werden. Stattdessen braucht es ein leichtes Fluid, einen sanften Reinigungsschaum oder angenehm kühlende Reinigungsgele.

Diese Pflegeprodukte befreien die Gesichts- und Körperhaut intensiv von Schmutzresten, Pollen, Feinstaub und Make-up-Resten, ohne sie jedoch zu beschweren. Die Haut nimmt Verschmutzungen auch aus der Luft auf und speichert sie in den Hautporen. Aus diesem Grund ist eine sanfte Hautreinigung ein essenzieller Bestandteil einer professionellen Hautpflege im Frühling.

monteil-moisture-boost-infusion-mask-20ml hautpflege-im-fruehling

Auch reinigende Masken befreien die Poren sanft von Hautunreinheiten. Wunderbare Pflegeresultate erzielt die Monteil Moisture Boost Infusion-Tuchmaske. Diese Gesichtsmaske spendet tiefenwirksam Feuchtigkeit und sorgt für eine effektive Hautregeneration.

Welche Wirkstoffe für die Hautpflege im Frühling

Hyaluron

Hyaluronsäure ist ein wunderbarer Pflegewirkstoff, der nicht nur tiefenwirksam Feuchtigkeit spendet, sondern Flüssigkeit auch nachhaltig bindet und somit eine langanhaltende Hautdurchfeuchtung sicherstellt. Ungefähr ab dem 20. Lebensjahr nimmt die körpereigene Hyaluronsäure-Produktion mehr und mehr ab. Infolgedessen entstehen die ersten Trockenheitsfältchen und der Teint wirkt fahl, energielos und erschöpft.

Eine auf Hyaluronsäure basierende Hautpflege im Frühling spendet dem Hautbild mehr Vitalität und erhöht die Hautspannkraft.

Aloe vera

Die Natur bietet viele wertvolle Wirkstoffe, um die Haut fit für den Frühling zu machen. Verwöhnen Sie Ihre Haut doch gerne nach dem langen Winter mit Aloe vera: Diese Pflanze schenkt Ihrer Haut pure Frische, Energie und neue Vitalität.

Thermalwasser

Thermalwasser aus Gesteins- und Kreideschichten enthält wertvolle Spurenelemente und Mineralien und sorgt durch eine Stimulation des Hautstoffwechsels für eine Extraportion Vitalität, Energie und Frische!

sans-soucis-baden-baden-thermalspray-150ml hautpflege-im-fruehling

Der Wirkstoff findet sich beispielsweise im Sans Soucis Baden-Baden Thermalspray.

Algenextrakte

Algen-Extrakte sind aufgrund ihrer Eigenschaften ein echtes Allroundtalent in der Hautpflege – auch im Frühling. Sie wirken durchblutungsfördernd, feuchtigkeitsspendend und talgregulierend. Somit sind Algenextrakte ein bewährter Inhaltsstoff in der Kosmetik. Darüber hinaus aktivieren Algen die Zellerneuerung sowie die hauteigenen Stoffwechselprozesse, stärken die Hautwiderstandsfähigkeit und können sogar eine entwässernde und entzündungshemmende Wirkung entfalten.

Vitamine

Nach der eiskalten Jahreszeit braucht die Winterhaut eine Extraportion Vitamine. Vor allem wer zu unreiner Haut neigt, sollte diese im Frühjahr bestens nähren.

Hautexperten raten zu vitaminhaltigen Cremes, die beispielsweise mit Vitamin E gestresste Winterhaut beruhigen und gleichzeitig schädliche freie Radikale neutralisieren. Auch Antioxidantien sind ein wichtiger Bestandteil der täglichen Frühjahrshautpflege.

Neben den Antioxidantien Vitamin A, Vitamin C und Vitamin E hat vor allem Vitamin B3 (Niacin) eine sehr effektive Wirkung. Dieser Mikronährstoff kann Hautunregelmäßigkeiten reduzieren und somit zu einem strahlend schönen, ebenmäßigen Teint verhelfen.

ayer-anti-pollution-tagescreme-50ml annemarie-boerlind-beauty-shot-vitamin-energizer-15ml

Eine ideale Wahl ist die Anti-Pollution Tagescreme aus der Florayer Pflegeserie von Ayer. Sie spendet nicht nur intensiv Feuchtigkeit, sondern stärkt das Hautbild auch mit wertvollen Mineralien. Mit einem integrierten Lichtschutzfaktor 10 ist diese Kosmetik von Ayer optimal für die Frühlingsmonate! Ein erfrischender Vitamin-Energizer ist ebenfalls der Annemarie Börlind Beauty Shop Vitamin Energizer: Acai-, Goji- und Sanddorn revitalisieren müde Haut, während ein Power-Antioxidantien-Mix vor einer frühzeitigen Hautalterung schützt.

Sheabutter

Sheabutter ist für jeden Hauttyp ideal geeignet und vor allem für empfindliche sowie trockene Haut sehr wertvoll. Sie wirkt reichhaltig feuchtigkeitsspendend und zudem beruhigend.

Effektiver Schutz vor Umweltschmutz & Pollen

Auch fliegende Pollen sind im Frühjahr ein wichtiges Thema, wenn es um die Hautpflege im Frühling geht. Allergene können in die Hautschichten eindringen und dort allergische Hautreaktionen sowie Irritationen hervorrufen. Das geht vor allem dann ziemlich schnell, wenn die Hautschutzbarriere nach dem Winter stark angeschlagen ist. Mit der passenden Frühlingspflege kann aber das natürliche Gleichgewicht der Haut wiederhergestellt werden und die natürliche Schutzbarriere wird wieder neu aufgebaut.

Vor allem Antioxidantien sind für diesen Zweck besonders wertvoll, denn sie schätzen die äußeren Hautschichten vor schädlichen freien Radikalen und somit vor oxidativem Stress.

So gewöhnen Sie Ihre Haut an den Wetterwechsel

Stellen Sie Ihre Tagespflege um

Gehen Sie langsam von der fettreichen Pflege in den Wintermonaten weg. Setzen Sie vor allem tagsüber auf leichte Produkte, während Sie nachts gerne noch reichhaltigere Cremes verwenden können. Auf diese Weise kann sich die Haut langsam umstellen und an die neue Kosmetik gewöhnen. Der Umstellungsprozess dauert im Allgemeinen zwei bis drei Wochen. Nach dieser Eingewöhnung können Sie auch die Nachtpflege umstellen und auf Kosmetik mit einer leichteren Textur setzen. Verwenden Sie anstatt einer Nachtcreme, Seren oder Ampullen. Ein Serum ist leichter als eine Tagescreme. Auch feuchtigkeitsspendende Ampullen sind eine zielgerichtete Pflege über Nacht, damit Sie am nächsten Morgen voller Energie, Vitalität, Frische und Jugendlichkeit den Tag beginnen können.

Hautpflege im Fruehling Serum
© deniskomarov – stock.adobe.com

Ergänzung zur Frühlingspflege

Additiv zur kosmetischen Hautpflege im Frühling können Sie die Strahlkraft Ihrer Haut durch weitere Maßnahmen aufrechterhalten, die sich problemlos in den Alltag integrieren lassen.

Viel trinken

Eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr unterstützt Ihre Haut von innen heraus beim Entschlacken! Eine gute Pflege kann zwar äußere Anzeichen der Hauttrockenheit effizient beseitigen, doch eine nachhaltige Hydratisierung ist nur über eine angemessene Flüssigkeitsversorgung zu erreichen. Trinken Sie daher mindestens zwei bis drei Liter pro Tag, am besten Wasser und nicht gesüßte Tees.

Viel trinken hautpflege-im-fruehling
© Mix and Match Studio – stock.adobe.com

Ernähren Sie sich ausgewogen, vielseitig und nährstoffreich!

Eine gesunde, vollwertige und vor allem vitaminreiche Ernährungsweise unterstützt mit Beauty-Effekten von innen heraus. Vor allem in der Umstellungsphase im Frühling braucht die Haut eine umfassende Nährstoffversorgung. Nahrungsmittel mit wertvollen Antioxidantien wie etwa Vitamin C, Selen, Anthocyanen oder Lycopin sind etwa Paprika, Brokkoli, Heidelbeeren, Auberginen und Tomaten. Auch Möhren, Kiwis, Erdbeeren & Co. fördern ein strahlend schönes Hauterscheinungsbild.

Tanken Sie viel frische Luft und Sonne!

Genießen Sie die ersten Sonnenstrahlen und kurbeln Sie damit Ihre Vitamin-D- sowie Serotonin-Produktion an. Auch Sport in der freien Natur bringt den Kreislauf in Schwung, regt die Zellerneuerung an und versorgt Körper- und Gesichtshaut mit aktivierendem Sauerstoff. Auf diese Weise können Sie sich länger über einen strahlend frischen und rosigen Teint freuen.

Tanken Sie viel frische Luft und Sonne hautpflege-im-fruehling
© contrastwerkstatt – stock.adobe.com

Fazit: Hautpflege im Frühling ganzheitlich umgesetzt

Genießen Sie den Beginn der warmen Jahreszeit. Aber bereiten Sie sich auf die neuen Einflussfaktoren vor, die auf das Hautbild einwirken. Sonne und Wärme erfordern ganz andere Kosmetik-Maßnahmen als die Kälte des Winters. Mit unseren Tipps für die Hautpflege im Frühling sind Sie jedoch bestens vorbereitet.