Startseite | Natürlich schön & gepflegt | Fettige und unreine Haut
© transurfer / Fotolia.com

Fettige und unreine Haut

« Auf der Suche nach der passenden Pflege »

Ein glänzendes, fettiges und zu Unreinheiten neigendes Hautbild stellt für die Betroffenen meist eine große Belastung dar. Hautauffälligkeiten lassen sich im Gesicht kaum verstecken und sind leider sehr präsent. Auch gründliches Abpudern hilft nur bedingt, denn nach kurzer Zeit beginnt das Gesicht bereits wieder zu glänzen. Oftmals tun die falschen Pflegeprodukte und Kosmetik noch ihr Übriges. Was wirklich gegen fettige Haut (Seborrhoea oleosa) hilft, erklären wir in unserem Ratgeber zu fettiger und unreiner Haut.

Das sind die Ursachen für fettige und unreine Haut

Zunächst ist es wichtig zu erklären, dass unreine Haut hat nichts mit mangelnder Hygiene zu tun hat, auch wenn die Bezeichnung dies nahelegen könnte. Schuld ist eher eine übermäßige Produktion von Talg oder Hautfett (Sebum). Das ist eine Art natürliche Feuchtigkeitscreme, welche die Aufgabe hat, die Haut geschmeidig und feucht zu halten. Zudem schützt der Talg Ihre Gesichtshaut vor äußeren Einflüssen. An sich ist die Talgproduktion natürlich eine sinnvolle und sehr wichtige Funktion, von der ein normaler Hautzustand bestens profitiert, ohne dabei zu glänzen. Das sieht bei dem fettigen Hauttyp anders aus. Hier arbeiten die Talgdrüsen zu gut und das überschüssige Hautfett sammelt sich auf der Hautoberfläche an – ergo, die Gesichtshaut glänzt. Diese überschüssige Talgproduktion führt auch noch dazu, dass die Poren verstopfen. Dadurch kommt es zu Unreinheiten und dazu, dass sich der Talgdrüsenausgang weitet, sich also die Poren vergrößern. Neben dem ist Sebum ein idealer Nährboden für Bakterien, weshalb es schnell zu Entzündungen kommen kann. Fettige und unreine Haut hat dabei verschiedene Ursachen:

Was sind die Ursachen von unreiner Haut?
© Jürgen Fälchle / Fotolia.com
  • genetische Disposition
  • verschiedene Erkrankungen
  • Veränderungen des Hormonhaushalts
  • Pubertät oder Wechseljahre
  • Umwelteinflüsse
  • Stress
  • psychische Belastungen
  • ungesunde Ernährung
  • Alkoholkonsum

So erkennen Sie fettige und unreine Haut

Menschen mit einem fettigen Hautbild neigen zu einem fahlen, glänzenden, unreinen bis entzündeten und großporigen Hautzustand. Vorrangig betroffen sind Hautareale an der Stirn, dem Kinn und der Nase. Auch die Kopfhaut produziert zu viel Talg, was zur Folge hat, dass der Haaransatz sehr schnell fettig wird. Weiterhin betroffen sind der Rücken, wo häufig Pickel und Mitesser auftreten und der Brustbereich.

Was hilft gegen fettige und unreine Haut?

Wichtig ist zu klären, ob hinter dem Hautproblem eine gesundheitliche Ursache steckt. Ist das nicht der Fall, können Sie dem fettigen Hautbild mit verschiedenen Maßnahmen gezielt entgegenwirken:

1. Änderung des Lebensstils

Ein wichtiger Schritt ist es, die übermäßige Talgproduktion einzudämmen. Sind zu viel Stress oder eine ungesunde Ernährung die Ursache, sollten Sie hier unbedingt ansetzen. Wenden Sie verschiedene Entspannungstechniken an und versuchen Sie sich immer wieder Ruhephasen in Ihr Leben einzubauen. Achten Sie zudem auf eine gesunde, ausgewogene Ernährung, die alle wichtigen Nährstoffe und Vitamine enthält. Auf Alkohol und Nikotin sollten Sie komplett verzichten. Das tut nicht nur Psyche und dem Körper gut, sondern verhilft auch zu einem besseren und gesünderen Hautbild.

Der Lebensstil ist maßgebend für die Gesundheit der Haut
© Izabela Magier / Fotolia.com

2. Fettige Haut richtig reinigen: Die Poren freihalten

Ein weiterer essenzieller Schritt stellt die Verwendung der richtigen Pflegeprodukte und Kosmetik dar. Wichtig als erster Schritt ist immer eine sanfte aber gründliche Reinigung. Zu viel Reibung und aggressives Schrubben regen die Talgdrüsen an, noch mehr Fett zu produzieren. Dasselbe gilt auch für zu viel Wärme. Es ist außerdem falsch zu denken, einer Haut, die unrein und fettig ist, einfach die Feuchtigkeit zu nehmen, helfe. Dem wird Ihr Körper ebenfalls entgegenwirken wollen und die Talgproduktion erhöhen.

Essenziell sind Pflegeprodukte, die Ihre Haut mit Feuchtigkeit versorgen und dabei antibakteriell wirken. Bevor Sie mit dem Auftragen Ihrer Creme beginnen, sollte Sie Ihre Gesichtshaut gründlich reinigen. Dazu eignen sich sanfte Waschgels, Gesichtswasser, ein klärendes Tonikum oder andere Reinigungsprodukte mit einem leicht sauren pH-Wert. Der Dermal Clay Cleanser von Dermalogica ist ein Reiniger speziell für unreine und fettige Problemhaut. Es reinigt Ihre Gesichtshaut porentief und löst Verunreinigungen effektiv. Zudem weist es eine bakterizide Wirkung auf und mildert dadurch Unreinheiten und Entzündungen. Tragen Sie es mit angefeuchteten Händen auf das das angefeuchtete Gesicht auf. Vermeiden Sie bei kreisenden Bewegungen zu viel Druck. Zum nachträglichen Abwaschen verwenden Sie am besten lauwarmes Wasser.

Dermal Clay Cleanser, 500 ml Dermal Clay Cleanser, 250 ml

Auch ein Gesichtspeeling ist als vorbereitender Pflegeschritt zu empfehlen. Dieses entfernt Schmutz und öffnet die Poren, was dazu führt, dass die folgende Pflege und Kosmetik besser aufgenommen werden können. Das Clean und Active Enzyme Peeling von Klapp ist ein sanftes Peeling, welches die Haut tief reinigt und dabei besonders sanft ist. Es bereitet die Gesichtshaut optimal auf die folgenden Pflegeprodukte und Cremes vor und fördert die Einschleusung dieser. Dabei wirkt es antibakteriell und reinigt auf enzymatischer Basis. Massieren Sie das Enzyme Peeling aus der Klapp Clean and Active Serie sanft in die Gesichtshaut ein und lassen es dort 5 bis 20 Minuten einwirken. Je nach Hauttyp ist die Einwirkzeit kürzer oder länger.

Enzym Peeling, Clean und Active 50ml

Ist Ihre Gesichtshaut sehr unrein und fettig, sollten Sie die Zeit verlängern. Bei leichten Unreinheiten oder einer Mischhaut reichen ein paar Minuten. Anschließend waschen Sie das Peeling mit kaltem bis lauwarmem Wasser wieder ab. Die Verwendung eines Waschgels oder Tonikums ist täglich, die Anwendung eines Peelings wöchentlich zu empfehlen.

3. Unreine Haut richtig pflegen: Die passende Creme finden

Nun ist Ihre Gesichtshaut optimal für pflegende Cremes vorbereitet. Gegen unreine Haut sollten diese vor allem eins sein: ölfrei. Mehr Fett benötigt Ihre Gesichtshaut definitiv nicht, es geht schließlich um ein Mangel an Feuchtigkeit. Das ist ein wichtiger Unterschied. Verwenden Sie nach der Reinigung also eine leichte Feuchtigkeitscreme, die speziell für ölige und unreine Haut ausgewiesen ist. Zudem sollte sie den Talgfluss hemmen und den Glanz in Ihrem Gesicht mindern.

Die Skinovage Purifying Cream von Babor ist ein optimaler Glanz-Stopper für den Tag. Hierbei handelt es sich um eine Tagescreme, die Hautunreinheiten reduziert und das Hautbild anhaltend mattiert. Dadurch wirkt die Gesichtshaut reiner, weniger fahl und frischer. Massieren Sie die Creme nach der morgendlichen Reinigungsroutine sanft in die Gesichtshaut ein. Für die Nacht ist eine etwas reichhaltigere Pflege, wie die Purifying Cream Rich von Babor empfehlenswert.

Reinigungs Schaum, 150ml Gertraud Gruber     Hydro Balsam, 50ml      Fruchtsäure Peeling soft, 100ml

Das wöchentliche Auftragen einer Gesichtsmaske nach der Reinigung ist durchaus sinnvoll. Die Vitamin Maske von Gertraud Gruber ist eine Reinigungsmaske und gehört zur Gruber Kosmetiklinie speziell für fettige und unreine Haut. Sie wirkt regulierend und unterstützend auf die natürliche Hautfunktion. Tragen Sie die Maske (etwa eine walnussgroße Menge) auf die gereinigte und leicht angefeuchtete Gesichtshaut auf und lassen Sie diese 5 bis 15 Minuten einwirken. Danach mit einem lauwarm nassen Waschlappen vorsichtig abtragen und das Gesicht gründlich nachspülen.

Der fettige Hauttyp bringt nicht nur Nachteile mit sich

Menschen mit einem fettigen und unreinen Hautzustand, werden sich höchstwahrscheinlich einfach nur wünschen, dieses Problem in den Griff zu bekommen. Sie werden Ihrer Haut wohl kaum einen Vorteil abgewinnen können. Doch genau diesen gibt es: Fettige Haut ist in der Regel sehr robust und äußere Einflüsse können ihr nicht so schnell etwas anhaben. Das bedeutet, sie ist auch länger vor den Zeichen der vorzeitigen Hautalterung bewahrt. Dennoch sollten Sie ihr natürlich das an Pflege und Aufmerksamkeit geben, was sie benötigt…