Startseite | Pflege für Haut & Haar | Beschleunigt Blaulicht die Hautalterung?
© Proxima Studio – stock.adobe.com

Beschleunigt Blaulicht die Hautalterung?

Wussten Sie, dass nicht nur UV-Strahlung unsere Haut schädigen kann? Ebenso hat Blaulicht eine massive negative Wirkung auf unseren Körper. Nicht nur unsere Augen leiden, wenn sie dem hochenergetischen Licht über Handys, Smartphones und Energiesparlampen ausgesetzt sind. Auch unser Biorhythmus gerät außer Takt. Außerdem sorgt Blaulicht für Hautalterung.

Was ist denn eigentlich Blaulicht?

Blaues Licht oder auch Blue-Light ist Teil des sichtbaren Lichtspektrums. Tagsüber zeigt sich der Himmel auch im blauen Licht, wobei die eigentliche Strahlungsquelle die Sonne ist. Das ist für unsere Sehnervenzellen aber kein Problem, denn sie können das Licht gut verstoffwechseln. Eine erhebliche Menge an Strahlenbelastung erhalten wir aber auch über Computer, Handys und Innenbeleuchtung. Diese Strahlungen können unsere Augen nicht gut verarbeiten. Es entstehen Augenerkrankungen wie grauer Star, Makuladegeneration und Glaukom – oder es kommt eben zur Hautalterung.

Frau verwendet digitales Tablet
© Andrey Popov – stock.adobe.com

Was macht Blaulicht mit uns?

Blaulicht dürfen wir aber nicht generell verteufeln. Es trägt zu unserer Gesundheit und unserem Bio- Rhythmus bei. Es wirkt sich auf den Hormonhaushalt aus, wobei das Hormon Melatonin hierbei eine wichtige Rolle spielt. Ob man müde ist oder nicht, hängt maßgeblich davon ab, wie hoch der Melatoninspiegel ist. Blaues Licht wirkt auf die Augen ein und verhindert, dass sich vermehrt Melatonin bildet. Die Netzhaut reagiert auf die Lichtstrahlen und bildet Melanopsin. Dieses Protein führt die optischen Eindrücke an die Melatonindrüse weiter und steuert der Melatoninbildung so entgegen.

Auf diese Weise nutzt die Farblichttherapie Blaulicht, um Müdigkeit zu unterdrücken – etwa, um Winterdepressionen zu behandeln.

Was jedoch bei der Farblichttherapie durchaus einen positiven Effekt erzielt, muss nicht immer gut sein. Jetzt frage ich Sie einfach mal provokant: Trinken Sie noch einen starken Kaffee, bevor Sie zu Bett gehen? Nein? Aber genau den Effekt einer starken Portion Koffein erfährt Ihr Körper, wenn Sie sich vor dem Schlafengehen noch mit Ihrem Handy oder Tablet beschäftigen. Sie werden wieder wach. Die Gedanken kreisen und Sie können nicht einschlafen, da die Strahlen die Melatoninausschüttung hemmen. Erholsamer Schlaf sieht anders aus.

Was macht Blaulicht mit uns
© sasamihajlovic – stock.adobe.com

Doch wir wissen schließlich alle, wie wichtig gesunder Schlaf für das Wohlbefinden ist. Natürlich haben Sie die Möglichkeit, wenn Sie im Bett Handy oder Tablet nutzen, eine entsprechende Schutzbrille zu tragen. Die Brille mag etwas befremdlich wirken, doch deren orangenen Gläser schützen Ihre Augen vor der Strahlenwirkung. Die beste Lösung besteht allerdings noch immer darin, technische Geräte möglichst vom Bett fern zu halten.

Auswirkungen auf die Haut

Jüngste Studien zeigen, dass das Aussetzen menschlicher Hautzellen gegenüber Licht, das von Handys und Smartphones usw. abgegeben wird, selbst bei Expositionen von nur einer Stunde reaktive Sauerstoffspezies (ROS) und Zellsterben (Apoptose) verursacht. Diese Studien machen uns absolut klar, dass blaue Lichtstrahlen sichtbare Hautveränderungen hervorrufen, Fältchen und Falten bilden sowie zu Rötungen und Pigmentierung führen. Kurz gesagt: Blaulicht sorgt für Hautalterung. Weiterhin gibt es Hinweise darauf, dass das Licht die Kollagen- und Elastinstruktur schädigen kann. Einige Hautärzte beobachten sogar ein neues Muster von Pigmentstörungen. Sie kommen besonders im Wangenbereich von Handynutzern vor. Schuld daran sind die freien Radikale.

payot-blue-techni-liss-nuit-50ml

Erinnern Sie sich noch an Ihren Chemieunterricht? Einfach erklärt: Elektronen lieben die Zweisamkeit. Fehlt ein Elektron z.B. durch UV-Einwirkung oder eben auch Blaulichtstrahlen spricht man von freien Radikalen. Diese sind hochreaktiv und klauen ein weiteres Elektron, damit sie nicht mehr alleine sind. So entsteht eine Kettenreaktion. Um den Prozess zu stoppen, werden Antioxidantien benötigt. Diese befinden sich in Obst und Gemüse, aber auch in Vitamin Cremes. Stehen der Haut nicht genügend Antioxidantien zur Verfügung, altert sie einfach schneller. Und das allein durch Blaulicht. Rauchen wir noch dabei noch genüsslich eine Zigarette, geht die Hautalterung noch schneller vonstatten.

Wir wirken Blaulichtfilter aus dem Cremetiegel?

Wir wissen nun, dass blaues Licht auch unsere Haut schädigen kann. Für adäquaten Schutz haben Sie die Wahl zwischen verschiedenen Kosmetikprodukten wie Cremes und Seren, die speziell dafür entwickelt wurden, die Haut vor Blaulicht zu schützen und Hautalterung zu mindern.

annemarie-boerlind-3-in-1-gesichtsoel-30ml

Dr. Felix Bertram und der Naturkosmetik Hersteller Annemarie Börlind haben vor kurzem ein Serum gegen Blaulicht auf den Markt gebracht. Das schützt mit der Kraft der Studentenblume vor der Lichteinwirkung. Es wirkt entzündungshemmend und antioxidativ. Auch die Marke Payot widment sich den Blaulichtschutz und bewahrt Ihre Haut mit der Serie Blue Techni Liss.

payot-blue-techni-liss-concentre-30ml payot-blue-techni-liss-regard-15ml

Ich empfehle sonnenempfindlichen Menschen mit dem Hautbild Rosazea einen täglichen Schutz gegen UV- und Blaulicht. Denn bei diesen Hautbildern führt allein schon regelmäßige UV-Strahlung zu Entzündungsreaktionen in der Haut. Normaler Sonnenschutz hilft jedoch nicht gegen Blaulichtstrahlung.

viliv-viliv-v-24h-unwrinkling-serum-30-ml

Aber auch Menschen ohne Sonnenempfindlichkeit profitieren von einem Blaulichtfilter. Besonders zu empfehlen ist das Viliv v – 24h unwrinkling Serum, mit der anti-oxidativen Kraft von Vitamin C. Das Serum wirkt gezielt gegen freie Radikale, die durch Umweltbelastungen wie Feinstaub sowie der schädlichen Infrarot- und Blue-Light-Strahlung ausgelöst werden.

Ich hoffe, ich konnte Sie von der Wirksamkeit der neuen Waffen gegen Blaulicht überzeugen.

Ihre Andrea Schnitzler von kosmetikfuchs.de